Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Mitbewohnerin kündigen

Bild des Benutzers Larabrenn

Mitbewohnerin kündigen

Larabrenn
0
Noch nicht bewertet

Meine Freundin und ich wohnen in einer WG, in der wir noch eine Untermieterin haben. Sie wohnt seit einem Jahr bei uns und putzt so gut wie nie, bringt nie den Müll raus, etc. 
Als sie eingezogen bin, war ich im Urlaub und so kam es nie dazu, dass wir ihren Untermietvertrag unterschrieben haben. Nun meine Frage: können wir sie bis zum nächsten Monat rauswerfen? Einen Mietvertrag gibt es ja nicht...

Kommentare

Plannxl

Dann putzt auch nicht. In WGs sieht es ohnehin immer fürchterlich aus.

Konsumfreak

Ich glaube wenn nichts anderes Vereinbart wurde, gilt ein Monat als kündigungsfrist. So war das jedenfalls damals in unserer WG. Scheint so als ob ihr keinen fixen Putzplan habt. Das ist -finde ich- super wichtig weil sonst nie alle gleich viel machen und ein Teil der WG sich immer ausgenutzt fühlt. Toi Toi :)

kritischer Konsument

Normalerweise stimmen in einer WG alle Bewohner ab, wenn jemand Neues dazukommt. Ist die Frau "Untermieterin" eines anderen WG-Bewohners oder ein richtiger Mitbewohner? Ist sie als 3. gleichberechtigt und zahlt ein Drittel der Gesamtkosten?

Gibt es keinen Arbeitsplan, wo alle Pflichten der Bewohner aufgeschrieben werden? In jeder anderen WG weiß jeder, wann er mit was täglich, wöchentlich, monatlich dran ist..

Redet mit ihr, macht sie auf ihre Pflichten aufmerksam bei gleichzeitiger Klarstellung der Folgen, macht diesen Srbeitsplan und wenn es nicht klappt, muß sie gehen. Möglicherweise nur mit Räumungsklage, wenn sie nicht einsichtig ist und freiwillig auszieht...

Werbung