Logo: Zur Startseite
Lieber User von diemucha.at,

wir haben unsere Webseite technisch verbessert und bieten Ihnen ab sofort noch mehr Inhalte. Wir ersuchen alle User, die sich bereits auf der "alten" Webseite registriert haben und einen Beitrag oder Kommentar posten wollen, sich wie immer anzumelden. Da die Passwörter der User anonym sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen" – Sie erhalten umgehend einen Zugang per Mail, bitte sichern Sie hier ihr altes (oder ein neues Passwort), ungestörtes Posten ist danach sofort wieder möglich.
Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, senden Sie bitte ein Mail an administrator@diemucha.at, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen. Auch Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen.

Viel Freude mit der "neuen" Mucha wünscht

Barbara Mucha und die Mucha-Administration

Sonstige

Bild des Benutzers alexis10

Wiener Eistraum am Rathausplatz

alexis10
0
Noch nicht bewertet

Der Wiener Eistraum am Rathausplatz lockt jährlich nicht nur Österreicher sondern auch Touristen an. Ich war gestern dort, denn ich wollte wieder einmal eislaufen gehen. Den Eislaufplatz am Rathausplatz finde ich ziemlich nett, da man überall herumkurven kann und so sind Zwischenstrecken zu befahren und 2 Eislaufplätze mit Musik. Eine Tageskarte kostet 6.50€: jedoch gibt es keine Stundenkarten, was ich etwas schade finde. Man fährt ja meistens nicht den ganzen Tag sondern nur ein paar Stunden.

Bild des Benutzers Iris20

Skirennen in Schönbrunn

Iris20
0
Noch nicht bewertet

Ich zweifle ernsthaft am Verstand der Stadtväter und bin der Meinung, den verantwortlichen Politikern ist nichts mehr heilig. Nun wird über ein Weltcup-Skirennen in Wien nachgedacht. Weil der Werbewert für die Stadt so groß wäre, soll ein Parallelslalom auf dem Hügel vor der Gloriette stattfinden. Der gepflegte Park wäre dann Austragungsort und vermutlich auch Mistplatz für geplante 20.000 Besucher. Wie wäre es, dass Rennen auf der Hohen Wand Wiese in Mauerbauch durchzuführen? Mir ist diese "Event-Unkultur" zutiefst zuwider. Was kommt als nächstes?

Bild des Benutzers Plannxl

Sportförderung

Plannxl
0
Noch nicht bewertet

Die Sportförderung ist neu beschlossen worden. Sportler sollen eher gefördert werden, als die ganze Kunstschickeria. Höhere Einnahmen soll aus aus der Glücksspielbranche geben.

Berufsspieler, so wie tigerkatze und mai77, sollen deshalb mehr reinschmeißen. Am besten jeden Tag ein paar Hunderter. Je mehr Geld verzockt wird, desto mehr bekommen unsere Sportler!

Bild des Benutzers murks

Vorbilder?

murks
0
Noch nicht bewertet

Da wird ein "prominenter" Laberltreter, sprich Fußballer von einem Polizisten bei einer ganz normalen Verkehrskontrolle angehalten und äussert sich u.A. mit "Mi kaunnst im Oarsch lecken!", "I verdien so vüü, I kaunn Dei Lebn kaufen!" und droht dem Beamten anschliessend noch.

Abgesehen davon, dass sich selbst der allertiefste "Saundhos, bzw.

Bild des Benutzers Gast

Anwidernd!

Gast
0
Noch nicht bewertet

[color=#008000]Sie hören nicht auf. Die Medien.

Bezeichnen Randalierer als Fußballfans.

Die doch das genaue Gegenteil von Fans sind, jedem betroffenen Verein schaden.

Deshalb:
Ultras raus.
Egal welche Farbe sie sich umhängen.[/color]

Bild des Benutzers Gast

Orbituary

Gast
0
Noch nicht bewertet

oh yeah...

Leider hat uns Mister "Oh Yeah" verlassen. Tod nach Verkehrsunfall, ausgelöst wahrscheinlich durch Herzanfall. Seine Frau überlebte verletzt.
Der Macho Man war einer der Großen.

Bild des Benutzers Gast

Cheering

Gast
0
Noch nicht bewertet

[color=#00BF00]Um etwas aufzumuntern:[/color]

tavor pprrroudly pprrresents

[color=#008000]Theeeeeee[/color]

[center][color=#008000][size=5]UNIVERSITY of NOTRE DAME's

FIGHTING IRISH[/size][/color][/center]

[center] [img]http://www.diemucha.at/media/kunena/attachments/legacy/images/F_I_cheers... [/center]

Bild des Benutzers Gast

Lob für die Stimme

Gast
0
Noch nicht bewertet

[color=#008000]Als Konsument von Sportereignissen muß man auch Lob spenden können.

Die Stimme des SK Rapid feierte letzten Sonntag Geburtstag. Andy Marek ist jedoch nicht nur die Stimme Rapids, sondern auch ein unermüdlicher Vermittler zwischen dem Verein und den Fans. Der Erfolg seiner Arbeit zeigt sich darin, daß sich die Fankultur bei Rapid (im Unterschied zu so manchem anderen Verein) erheblich verbesserte.

Bild des Benutzers Gast

Violett vom Feinsten

Gast
0
Noch nicht bewertet

Der Fußballverein mit den besten Beziehungen hat wieder zugeschlagen. Man weiß jetzt, wie es laufen kann. Regeln? Aber doch nicht für den fak.

Ein Stürmer muß nur direkt beim gegnerischen Tor stehen bleiben, warten bis der Ball kommt, und diesen reinschubsen. Die zarten blauen Augen eines Linienrichters kommen sicher nicht gegen den berüchtigten Laaerberger Mistral an.

Warum plagen sich andere Vereine überhaupt noch 90 Minuten lang herum? Einfach Zeit und Nerven sparen, das Schiri-Team fragen, wie sie es denn gern entschieden haben wollen.

Werbung